Home
Wer bin ich denn?
Nachrichten
Geschichten&Märchen
Klangheilung
Taijiquan
Qigong
Guolin Qigong
Meditation
Kurse
Rückzug in d. Stille
Fotoalbum
Translation Services
A Sort of Weblog
Kontakt
Impressum

 Liebe Alle,

nun scheint es endgültig. Wir werden nicht in Neu Sammit zusammen meditieren, weder in dieser Woche (was ohnehin unwahrscheinlich war) noch in Dezember.

Die Regierung hat, wie erwartet, beschlossen, das „Lack Daun Leit“ in „Lack Daun bis Weihnachten“ zu verwandeln. Die Test-Pandemie wird weitergeführt.

Der Landkreis hat es nicht für nötig gehalten, auf meine Frage zu antworten.

Wir sind alle sehr traurig, zudem die Maßnahmen meines Achtens unnötig sind. Ein Hygienekonzept steht, und es gibt absolut keine Beweise dafür, dass Gesundheitsseminare uns krank machen.

Wie es in 2021 weitergehen soll, wissen wir noch nicht.

 

Meine persönliche Hygienekonzept habe ich so formuliert:

 

 

Ich hoffe, wir sehen uns alle bald wieder. Ohne Vermummung und ohne Angst!

 

 

Rückzug  in  die  Stille

Meditationswoche in Neu Sammit

 

 Vier Tage innerer Einkehr: Meditation, Taijiquan, Stilles Qigong, Qi-Arbeit und Übungen zur gründlichen Erfahrung mit dem Qi, der Lebensenergie, mit dem Tao, dem Einen und mit sich Selbst. Den Heilungsprinzipien hinter den verschiedenen Energieebenen des Menschen begegnen und sie erleben. Die Sprachen der Seele erforschen, den Klängen der Heilung lauschen, die Stille im Inneren und Äusseren spüren. Dazu eine wunderschöne, sehr ruhige Wald und Seen Landschaft in Mecklenburg-Vorpommern, ausgewogenes, vegan/vegetarisches Essen und die dynamische Stille des Seins.  Für Anfänger  sowie für Fortgeschrittene und ruhelose Ruhesuchende.

 

NEU SAMMIT MEDITATIONSTAGE VOM LANDKREIS VERBOTEN!!

Die Kreisverwaltung Landkreis Rostock hat uns verboten, diese wichtige Tage der Stille in November durchzuführen.

Die Begründung: "Da es sich um Privatpersonen handelt, ist eine Beherbergung ... nicht möglich".

Die Tatsache, dass es sich hier nicht um einen touristischen Ausflug, sondern eine komplementärmedizinische Seminar handelt, wurde ignoriert. Die Tatsache, dass Deutsche Bürger in der Lage sind, für sich zu entscheiden, was ihre Gesundheit gut tut und was nicht, wird uns aberkannt.

Es bleibt auch die Frage übrig, für wen dann die Durchführung des Seminars erlaubt wäre. Für Personen des öffentlichen Rechtes? Für Politiker? Für systemrelevanten Personen? Für Beamten? Für Teilnehmer von DSDS?

Es ist schon eine denkwürdige Zeit in der wir leben. Das, was unser Gesundheit förderlich ist, wird verboten. Die vielen Möglichkeiten, die Menschen zu stärken, um gut auch mit einer Krankheit wie COVID klar zu kommen, werden erschwert, unmöglich gemacht oder überhaupt nicht erwähnt. Menschen, die nicht krank sind und keine Symptome haben, werden aufgrund eines mangelhaften Tests, der sogar von seinem Erfinder als ungeeignet erklärt wird, in Quarantäne geschickt. Menschliche Kontakte werden immer weiter eingeschränkt. Angst wird gesät anstatt die Schwachen und Gebrechlichen zu unterstützen und Hoffnung zu geben.

Bürger werden nahegelegt, ihren Mitbürgern nur noch als Gesundheitsgefahr zu sehen. Die Bevölkerung wird in "systemrelevanten" und irrelevanten Menschen aufgeteilt und die, die von der Regierung als nicht-systemrelevant betrachtet werden, wie Künstler, Kulturschaffende, Gastronomen und Hoteliers, Kleinunternehmer, Selbständige und Freischaffende aller Art werden abgestoßen und in den finanziellen Ruin geschickt. 

Es ist eine Zeit wo Wissenschaft zu einem Glaubenskrieg geworden ist und offensichtliche sowie subtile Zensur immer größer wird. Die einfachste Art, die eigene Position zu stärken ist es, die anderen zu denunzieren. Und so werden nicht nur Privatpersonen, sondern auch Wissenschaftler und Mediziner, die auf Studien und Theorien verweisen, die nicht das öffentlich-genehmigte Narrativ folgen, sofort niedergemacht oder zum Schweigen gebracht.

Ich möchte nur nocht folgendes zum Denken geben: wenn unser gesamtes Tun nur noch von Angst vorm Tod und Krankheit gesteuert wird, was wird aus unser Leben? Ist es dann noch lebenswert?